Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52) #2020

Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52) By Steffen Bender Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie Krieg in der Geschichte Band Der Burenkrieg war der l ngste teuerste und verlustreichste Krieg den das britische Empire im Jahrhundert zwischen und f hrte Wie in ganz Europa wurde der Konflikt auch im Deutschen Reich

  • Title: Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52)
  • Author: Steffen Bender
  • ISBN: 3506767143
  • Page: 432
  • Format:
  • Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52) By Steffen Bender Der Burenkrieg war der l ngste, teuerste und verlustreichste Krieg, den das britische Empire im Jahrhundert zwischen 1815 und 1914 f hrte Wie in ganz Europa, wurde der Konflikt auch im Deutschen Reich aufmerksam verfolgt Eine bereits vor dem Krieg zu beobachtende Bureneuphorie , die unter anderem auf den ethnischen Verbindungen zu den Buren aufbaute, verband sich mit einer anglophoben Stimmung, die die deutsche Reichsleitung immer wieder zur Rechtfertigung ihrer strikten Neutralit tspolitik zwang Als Medienereignis wurde der Burenkrieg im Deutschen Reich ma geblich durch die Presse vermittelt Das Buch untersucht die Darstellung und Kommentierung des Krieges durch deutsche und sterreichische Zei tungen und Zeitschriften Es zeigt, wie die Presse durch ihre Berichterstattung und Kommentierung an der Konstruktion und Verbreitung eines anglophoben Feindbildes mitwirkte Weiterhin wird die journalistische Begleitung des Burenkriegs als ein fr hes mediales Beispiel f r die Umbruchsituation um 1900 vorgestellt Die Entwicklung eines politischen Massenmarktes konfrontierte die Politik zunehmend mit politischen Forderungen ffentlicher Kreise, die konkret auf die Innen und Au enpolitik einwirken konnten.
    Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52) By Steffen Bender

    • Unlimited Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52) - by Steffen Bender
      432 Steffen Bender

    About "Steffen Bender"

    1. Steffen Bender

      Steffen Bender Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52) book, this is one of the most wanted Steffen Bender author readers around the world.

    249 thoughts on “Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse: Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902 (Krieg in der Geschichte, Band 52)”

    1. Zeitschrift f r Geschichtswissenschaft 60 2012 5, 472 474 Die hier als Buch vorliegende Dissertation wurde 2008 von der Universit t T bingen angenommen, entstanden ist sie im SFB 437 Kriegserfahrungen Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit Die Zielsetzung der Arbeit war, herauszufinden, wie die deutsche Presse den sogenannten Burenkrieg von 1899 1902 dargestellt und gedeutet hat S 14 Methodisch st tzt sich der Autor haupts chlich auf die qualitative Auswertung von 20 deutschen bzw sterreichischen [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *